Profil

Der wichtigste und entscheidendste Punkt aller Therapien ist die Motivation und Mitarbeit.

Die Störungsbilder von Kindern und Jugendlichen werden immer komplexer, der Hilfebedarf immer größer und diffiziler, die Wartezeiten für therapeutische Hilfen immer länger. Mit diesem Wissen und unseren Praxiserfahrungen entschlossen sich sieben Einrichtungen die TTN zu gründen. So wollen wir schneller, qualifizierter und effektiver Hilfe und Unterstützung für Kinder und Jugendliche anbieten und auch die eigene Arbeit erweitern.

Therapeutischer Dienst

Der therapeutische Dienst der TTN ist integraler Bestandteil der heilpädagogisch-therapeutischen Arbeit der Mitgliedseinrichtungen. Er dient als Ergänzung und zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit der Mitgliedseinrichtungen. Er dient als Ergänzung und zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit und bietet therapeutische Hilfestellung bei Problemen und Konflikten an.

Die Grundlage für die therapeutische Arbeit bildet die systemische Sichtweise, mit der komplexe Strukturen mit ihren wechselseitigen Einwirkungen erfasst werden können.

Den Ressourcen der Kinder und Jugendlichen gemäß, sowie den Zielen der therapeutischen Jugendhilfe entsprechend, lernen die Klienten wieder, über die Organisation des Alltags sowie die Durchsetzung von Regeln und Struktur, einen äußeren Rahmen einzuhalten.

Angebot des therapeutischen Dienstes

Die Angebote des therapeutischen Dienstes können zum einen Diagnostik, Psychotherapie und Krisenintervention mit Kindern und Jugendlichen bedeuten, zum anderen psychologische Beratung der Pädagogen, u. a. in Supervision, sowie das Angebot interner Fortbildung.

Einen weiteren Schwerpunkt stellt die familientherapeutische Arbeit unter Einbeziehung der verschiedenen relevanten Bezugssysteme wie Herkunftsfamilie, Heimgruppe, Schule, Freundeskreis etc. mit ihren unterschiedlichen Beziehungsstrukturen dar. Sie können dabei in ihrer oft problematischen Interaktion erfasst und beschrieben werden.

 

 

Leistungen

  • Kurzfristige therapeutische Intervention bei Krisen oder einer klar abgegrenzten Aufgabenstellung für die Arbeit mit dem jungen Menschen
  • Langjährige Begleitung im Rahmen therapeutisch-psychologischer EinzelgesprächeVerhaltenstherapeutische Programme zur besseren Bewältigung alltäglicher Abläufe
  • Verhaltenstherapeutische Programme zur besseren Bewältigung alltäglicher Abläufe
  • Traumazentrierte Psychotherapie
  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Gruppentherapie
  • Diagnostische Verfahren (Harwik, FPI, FIT, etc.)

 

 

Über uns

TrägerInnen unterschiedlichster privater Einrichtungen trafen sich im Jahr 2006 in Bordesholm zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch. Das Anliegen war eine noch engere Vernetzung  im eigenen Dachverband. Die Überlegungen gingen von gemeinsam genutzten Personal bis hin zu einer gemeinsamen Verwaltung.

Eine kleinere Gruppe fasste kurz vor dem Scheitern dieser Idee doch noch den Entschluss, in Zukunft enger und intensiver zusammenzuarbeiten. Daraus gründete sich 2007 die Therapeutische Trägergemeinschaft Nord, die abrufbare therapeutische Dienstleistungen anbieten kann.

Die therapeutische Trägergemeinschaft Nord arbeitet in Ihren Schwerpunkten mit stark belasteten Kindern und Jugendlichen. Die gute interne Vernetzung  unserer Einrichtungen als auch die externe Vernetzung, der intensive fachübergreifende Wissensaustausch unserer Mitarbeitenden und die schnelle Umsetzung von Innovationen garantieren unseren Kindern und Jugendlichen die bestmögliche Versorgung.

Wir überprüfen unsere Qualität und nutzen dies als Grundlage, uns konsequent zu verbessern. Sorgfalt, Transparenz und Ehrlichkeit sind die bestimmenden Faktoren in unserem Alltag.